Permalinks

Für Permalinks im WordPress braucht man das mod_rewrite Apache Modul auf dem Server. Wenn dieser auf off.
Mit einem ändern via .htaccess kann die Zugriffs Berechtigungen geändert werden.
Falls dies nicht möglich ist würde ich dem Dienstleister ein Mail mit dem Problem schildern. Das ist sicher die einfachste Lösung

.htaccess selber anlegen: (Wirklich nur im Notfall wenn es nicht anders geht)
WordPress zeigt uns schon an, wie die Datei auszusehen hat. Einfach den Code kopieren, in einen Editor einfügen (notepad.exe, TextEdit.app) und die Datei per „ASC-II-Modus“ in das Root (Hauptverzeichnis) der WordPress-Installation hochladen. Dort muss die Datei „.htaccess“ heissen.

# BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]
</IfModule>
# END WordPress
phpiniAber am besten geht man über das Control Panel von deinem Host Anbieter und ändert da die Einstellungen im PHP.ini File. Was im Server alles eingestellt wurde sieht man in diesem php.ini File. Das kann man aufrufen indem man ein File mach mit dem Inhalt:
<?php
phpinfo();
?>
Dann Speichert man das als info.php auf den Server und kann es via Browser aufrufen: www.deinewebseite.ch/info.php

Permalinks in WordPress anlegen:
Zuerst ein kurzer Ausflug: Was sind Permalinks eigentlich? Wer WordPress neu installiert, erhält einen Link zu seinem Artikel in der Form domain.ch?p=123. Dieses Verhalten ist aus Sicht der Suchmaschinen alles andere als wünschenswert. Wir möchten gerne einen Aufruf wie domain.ch/kategorie/keywords-meines-artikels.html. Dies möchten wir, da die Suchmaschinen nach wie vor die Keywords, die in einer URL enthalten sind, in das interne Ranking der Webseiten einbeziehen. Also machen wir uns keine grossen Gedanken, sondern beugen uns diesem Trend.

Permalink anpassen:
%year%
Das Jahr vom Beitrag, vier zahlen, Beispiel: 2013

%monthnum%
Monat vom Jahr, Beispiel: 06

%day%
Tag vom Monat, Beispiel: 15

%hour%
Stunde vom Tag, Beispiel: 15

%minute%
Minuten von Stunden, Beispiel: 43

%second%
Sekunden von Minuten, Beispiel: 33

%post_id%
Die ID # vom Beitrag, Beispiel: 423

%postname%
Der Titel vom Beitrag. Beispiel: “neues über die Welt” wird zu: neues-ueber-die-welt in der URI.

%category%
Mit Katogrie Name. Beispiel: fotografie

%author%
Der Name vom Autor. Beispiel: niki

Nach der Installation wählen wir im Dashboard „Einstellungen“, „Permalinks“. Wir wählen die „Benutzerdefinierte Struktur“. Dort geben wir folgenden Code ein:
/%category%/%postname%-%post_id%

Weitere Hilfe in Englisch: http://codex.wordpress.org/Using_Permalinks

Tagged mit: , , , ,
Posted in Allgemein, Usability

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*